Gesetzeskonflikt

Frauen werden seltener straffällig als Männer und sie sind in Kriminalstatistiken unauffälliger. Frauen begehen weniger und leichtere Straftaten. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die genaue Datenlage zu Frauen als Täterinnen ist schlecht, insbesondere wenn Frauen Gewalt gegenüber Männern oder Kindern ausüben. Stereotypen und Rollenzuschreibungen der „braven Frau“ oder guten Mutter“ mit fürsorglichen Kompetenzen und Einfühlungsvermögen bewirken eine Tabuisierung. Straffällige Frauen fallen „extrem“ aus der Rolle und werden gesellschaftlich wenig toleriert. Sie bewegen sich im „Dunkelfeld“. Frauen, die aus dem Gefängnis entlassen werden, stehen manchmal vor dem Nichts. Sie werden von der Familie ausgegrenzt und kämpfen mit übermächtigen Scham-, und Schuldgefühlen.

Beratung und Hilfe finden straffällige unter folgenden Links:

Rechtsberatung

Rechtsberatung per Email frauenberatung@daxundpartner.at 

Angebote von NeuSTART