Von Gewalt betroffen

Jede in Österreich lebende Person hat unabhängig von ihrer Herkunft oder Nationalität das Recht auf Schutz vor Gewalt. Im Gewaltschutzgesetz werden diese Rechte geregelt. Gewalt hat viele Facetten.
Frauen und Mädchen sind im Laufe ihres Lebens verschiedenen Formen von sichtbarer und unsichtbarer Gewalt ausgesetzt. Wir sprechen von körperlicher, psychischer, sexualisierter, struktureller, ökonomischer Gewalt, Stalking und neuen Formen von Gewalt im Netz, wie der Belästigung im Internet, über Cybermobbing und Hasspostings. Gewalt hat Folgen.
In jedem Bundesland gibt es für betroffene und gefährdete Personen Unterstützung und Hilfe durch spezialisierte Beratungseinrichtungen.
Diese Hilfe ist kostenlos und auf Wunsch auch anonym möglich.

Beratung und Hilfe

Notrufnummern

  • Opfer-Notruf
    Tel: 0800 112 112 (aus ganz Österreich zum Nulltarif)

  • Information Polizei
    Tel: 133


Notunterkünfte 

Informationseiten zum Thema

Gewaltschutzzentren, Interventionsstellen, Beratungseinrichtungen und Anlaufstellen 

Frauenberatungsstellen Burgenland

weitere Beratungsstellen
Online Beratung

Gewalt im Netz

Rassismus und Hass im Netz

Opferhilfe und Prozessbegleitung

Täterarbeit

Therapie

Zum Nachlesen